Slideshow
Ev.-Luth. Kirchgemeinden Ebersbach und Reinersdorf

RÜCKBLICK

Familienfreizeit "Singen und Spielen II"

Nachdem die Chöre schrittweise wieder aus dem online-Dasein ins analoge Leben zurückkehren, konnte auch die Familienfreizeit des Netzwerks Kinderchöre stattfinden - sicher, unter besonderen Bedingungen (Hygiene-Konzept), jedoch mit angepassten Inhalten vollwertig! Spielplatz, Wald und Wiese waren die Kulisse zum Malen, Singen und Spielen!

Bereits jetzt ist die Anmeldung zur Familienfreizeit 2021 (vom 16.-18. Juni - wiederum im Martin-Luther-King-Haus Schmiedeberg) möglich: Alle Infos dazu bei Stefan Jänke (stefan.jaenke@t-online.de, 03522-310436).

Weihnachtsmusical 2019

Nach dem Musical ist vor dem Musical

Das Weihnachtsmusical "Du Kind in der Krippe" hatte am Heiligen Abend und am 29.12. in Reinersdorf und am 22.12. in Großenhain insgesamt 1500 ZuschauerInnen.

Vielen Dank an die Kleine Kurrende, den Jugendchor und SängerInnen der Kurrende Großenhain für die Aufführung. Ebenfalls gilt Dank den HelferInnen aus der Gemeinde: Michelle Krämer als Regie-Assistentin, Michael Vetter als Chefkonstrukteur des Bühnenbildes, Holger Conrad als Bühnenbild-Kunstmaler und Ralf Hempel als tatkräftiger Helfer bei Aufbau und Transport, sowie zahlreichen HelferInnen, die im Hintergrund dazu beitrugen, dass dieses Projekt so gut gelang.

Folgenden Institutionen sei für finanzielle Unterstützung gedankt:
- dem Kreis Meißen, dem Sächsischen Musikrat, der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsen, der EU und dem Freistaat Sachsen

Zum nächsten Weihnachtsfest wird es eine Neuauflage des Musicals geben.
Am Heiligen Abend und am 27.12. werden Aufführungen in Reinersdorf stattfinden, am 9. Januar 2021 dann eine weitere in Großenhain.

Im Rahmen des neuerlichen Musical-Projekt ist die Anschaffung eines flexiblen Chor-/Theater-Podests geplant, dass in Reinersdorf lagert, aber auch an andern Orten der Gemeinde/des Netzwerks Kinderchöre zum Einsatz kommen kann.
Die Bedingungen für die Chöre, Krippenspiele und Konzerte würden sich so deutlich verbessern.
Für die Anschaffung sind Fördermittel beantragt, wir rechnen jedoch mit einem Eigenanteil von ca. 800 EUR bis 1000 EUR, den wir durch Spenden aufbringen möchten:

Kontoinhaber: Kassenverwaltung Dresden
IBAN: DE59350601901667209044
Verwendungszweck: RT 1627 Spende Chorpodest

Hinweis: Für Spenden bis zur Höhe von 200 EUR genügt dem Finanzamt der Kontoauszug als Nachweis, für größere Beträge bitte Name und Anschrift der Spender/in übermitteln, damit eine Spendenquittung ausgestellt werden kann.

   

 

Netzwerk Kinderchöre auf der chor.com

Auf Einladung der Deutschen Chorjugend reiste Stefan Jänke vom 13.-15. September nach Hannover zur größten Messe für das Chorwesen, zur chor.com.
Wegen seiner praktischen Erfahrungen aus der Netzwerk-Arbeit war er Gast der Podiusmdiskussion "Vokalisierung Deutschlands - Visionen, Wege, Herausforderungen". Die Deutsche Chorjugend hat mit ihrem Projekt "Kinderchorland" etwas vor, wofür unser "Netzwerk Kinderchöre" eine Art Prototyp ist.

 

22.06.2019 - Präsentation auf dem "Erlebnisfest der SINNE"

Mit fast 250 Kindern eröffnete das Netzwerk Kinderchöre den Konzerte-Reigen auf dem erlebnisfest der SINNE am Sonnabend, dem 22. Juni. Nach einer Probe auf der Hauptbühne, die die Kinder aus fast allen Chören erstmals in dieser Dimension zusammenführte, gelang das einstündige Programm "man sieht nur mit dem Herzen gut" hervorragend. Über 500 Leute hörten zu und brachten zu mittäglicher Stunde Leben in den Stadtpark.

Am Abend sang dann der Eltern-Lehrer-Ehemaligen-Chor auf der kleinen Bühne im Sommerblumengarten sein Programm vom Madrigal bis zu ABBA.

Herzlicher Dank für die hervorragende Zusammenarbeit an die Stadt Großenhain!

       

Gesang im Gottesdienst

Zum Sonntag Kantate, an dem gleichzeitig das Erstabendmahl der frisch Konfirmierten gefeiert wurde, sang der Eltern-Lehrer-Ehemaligen-Chor des "Netzwerks Kinderchöre" im Gottesdienst in Niederebersbach: u.a. Musik von ABBA, aber auch althergebrachte Choralsätze.

Kleine Kurrende im "Zwergenland"


Seit die "Kleine Kurrende" in der Kalkreuther Grundschule probt, liegt für den aus Großenhain kommenden Chorleiter der Kalkreuther Kindergarten "Zwergenland" quasi auf dem Weg. Und so ist es als kleiner Familien entlastender Service möglich, dass er einige Kindergartenkinder zur Kurrende-Probe abholt. Aktuell singen fünf Kindergartenkinder mit, was Anlass genug war, die Kleine Kurrende zum "Tag der offenen Tür" ins "Zwergenland" einzuladen: Am Fr, 17. Mai eröffnete der Kinderchor das Fest auf der Terrasse der Einrichtung mit einem halbstündigen Programm unter Leitung von Stefan Jänke.

     

fridays for future - am Mittwoch!

Auf Initiative einer Sängerin aus dem Jugendchor machten sich knapp 20 SchülerInnen des Großenhainer Gymnasiums und der Chorklasse 4 der 1. Grundschule Großenhain am 15. Mai auf in den Großenhainer Stadtpark, um den von Müll zu befreien. Es gab reichlich zu tun!

   

Jugendchor-Workshop am 28.04.19 in Leipzig

8 Uhr startete der Charterbus, der eine Delegation des Jugendchores nach Leipzig fährt: auf Einladung des Sächsischen Chorverbandes (verlinken: www.s-cv.de) nehmen wir an einem mit allerlei Aktivitäten gefüllten workshop-Tag teil: Mitten in der City, in der Alten Börse, gleich hinter dem Neuen Rathaus.
Wir starten damit, uns von Richard Leisegang einen neuen groovenden Song beibringen zu lassen, nach der Mittagspause arbeiten wir mit Felix Powroslo an der Bühnenpräsenz, der späte Nachmittag wird vom Vorsitzenden der Deutschen Chorjugend, Kai Habermehl bestritten. Mit ihm sammeln wir Ideen für ein Event "von der Jugend für die Jugend" beim Chorfest in Leipzig 2020.
Den Abschluss der Arbeitsphasen bestreitet die Leipziger Sopranistin Susanne Haupt: mit ihr singen wir einen Bach-Choral ergänzt um Gebärdensprache.
Nach dem Abendessen in einer erstaunlich leeren Innenstadt besuchen wir noch das Konzert von viva voce im Rahmen des 20. Leipziger a-capella-Festivals, bevor wir den Bus nach Hause besteigen. Ein zwar anstrengender doch rundrum gelungener Tag!

   

12. -14.04.19: Familienfreizeit in Schmiedeberg

37 TeilnehmerInnen waren geplant, 54 waren es dann schlussendlich – die Familienfreizeit des „Netzwerks Kinderchöre“ war ein voller Erfolg und glücklicherweise bot das Martin-Luther-King-Haus in Schmiedeberg nicht nur optimale Bedingungen, sondern auch genügend Platz für alle Interessenten.
Nachdem 2012 die Kleine Kurrende ihre letzte Familienfreizeit durchführte, war es seit längerem wieder ein Angebot dieser Art, das von Simone Kulke, Cindy Thieme, Stefanie Hendel und Stefan Jänke (Gesamtleitung) gestaltet wurde.
TeilnehmerInnen kamen aus den Netzwerk-Chören aus Wildenhain, Lenz, aus Großenhainer Schulen und Kindergärten, aus Lampertswalde, aus dem Wantewitzer Kirchenchor, aus dem Eltern-Lehrer-Ehemaligen-Chor und natürlich aus dem Jugendchor und der Kleinen Kurrende.
Singen und Spielen – so war die Überschrift: Spielrunden mit der ganzen Truppe, kurze Probeneinheiten mit Kinder- und Erwachsenenchor separat, freie Spielzeit mit allerlei Karten- und Brettspielen und ein Trommel-Angebot wechselten sich ab. Die Kinder machten sogar ein kleines bisschen Theater: zwei Lieder wurden elementar schauspielerisch umgesetzt. Zum Abschluss präsentierten sich beiden Chorgruppen zwanglos, was sie einstudiert hatten. Dazu gab es ein frühlingshaft-österliches Bastelangebot.
Im kommenden Jahr soll es wieder eine Familienfreizeit geben – voraussichtlich vom 27.-29. März. Unverbindliche Voranmeldungen können schon jetzt bei Stefan Jänke (stefan.jaenke@t-online.de) vorgenommen werden.
Die Freizeit wurde als Angebot des „Netzwerks Kinderchöre in der Großenhainer Pflege“ durch die Europäische Union, den Freistaat Sachsen, die Aktion Mensch und die Ev.-Luth. Landeskirche Sachsen unterstützt.